Datenschutz

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Webseite,

wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an MediFox sowie den angebotenen Produkten. Es ist uns wichtig, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseite auch hinsichtlich des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten sicher fühlen.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns daher ein großes Anliegen. Die Beachtung der Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat dabei für uns oberste Priorität. Wir wollen Sie daher umfassend informieren, wie wir Daten über unsere Webseite erheben und verarbeiten. In unserem Unternehmen haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um den Datenschutz zu wahren.

Verantwortlichkeit
Verantwortlich für die nachfolgend dargestellte Datenerhebung und Verarbeitung ist die im Impressum genannte Stelle.

Nutzungsdaten
Um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern, speichern wir zu statistischen Zwecken Daten über den einzelnen Zugriff auf unsere Seiten. Dieser Datensatz besteht aus

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
  • dem Namen der Datei,
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage,
  • der übertragenen Datenmenge,
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden),
  • des verwendeten Webbrowsers,
  • der IP-Adresse des anfragenden Rechners, verkürzt um die letzten drei Stellen

Diese Daten werden gemäß Telemediengesetz (TMG) anonymisiert gespeichert. Die Erstellung von personenbezogenen Nutzerprofilen ist damit ausgeschlossen.

Keine Datenübermittlung an Dritte
Angaben, die Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme überlassen, verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage oder zur Durchführung von Online-Serviceleistungen wie z.B. „Material anfordern“, „Aktuelle Angebote“, „Anrufservice“, „Ihre Meinung“. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte.

Cookies
Cookies sind kleine Dateien, die auf der Festplatte eines Besuchers abgelegt werden. Sie erlauben es, Informationen über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und den Rechner des Besuchers zu identifizieren. Zur besseren Benutzerführung und individuellen Leistungsdarstellung setzen wir permanente Cookies ein.

Ferner verwenden wir sogenannte Session-Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent.

Google Analytics
Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten verwenden wir das Webanalysetool „Google Analytics“. Google Analytics erstellt Nutzungsprofile auf Grundlage von Pseudonymen. Hierzu werden permanente Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert und von uns ausgelesen. Auf diese Weise sind wir in der Lage, wiederkehrende Besucher zu erkennen und als solche zu zählen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über unser Banner abgegeben haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte folgen Sie hierzu diesem Link und treffen die entsprechenden Einstellungen über unser Banner. 
Im Rahmen von Google Analytics unterstützt uns Google als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO. Die Datenverarbeitung kann dabei auch außerhalb der EU bzw. des EWR stattfinden. Im Hinblick auf Google kann ein angemessenes Datenschutzniveau gem. Art. 45 Abs. 1 DSGVO durch Teilnahme am Privacy Shield-Abkommen sowie gem. Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO durch die Verwendung von EU-Standardvertragsklauseln angenommen werden.

Google Remarketing 
Wir nutzen außerdem Remarketing-Technologien von Google, damit Ihnen basierend auf Ihrem Besuch unserer Webseiten zielgerichtete Werbung auf anderen Internetseiten angezeigt werden kann. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über unser Banner abgegeben haben. 

Wie funktioniert Remarketing? 
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, ist es möglich, dass Google Wiedererkennungsmerkmale für Ihren Browser oder Ihr Endgerät abruft, Ihre IP-Adresse auswertet oder ein Wiedererkennungsmerkmal in Form einer kleinen Textdatei auf Ihrem Endgerät speichert (z. B. einen sog. Third-PartyCookie). Es ist zudem möglich, dass Google Ihren Besuch unserer Internetseiten mit einem oder mehrerer dieser Wiedererkennungsmerkmale verknüpft und speichert, um Ihnen auf anderen Seiten im Internet unsere Werbung anzuzeigen. 
Die oben beschriebenen Wiedererkennungsmerkmale sind als Pseudonym ausgestaltet und können von Google genutzt werden, um Ihr Endgerät auf anderen 
Internetseiten wiederzuerkennen. Wenn Sie z. B. eine Seite besuchen, die am DisplayWerbenetzwerk von Google teilnimmt (also Werbung im Auftrag von Google 
einblendet), kann Google Ihr Endgerät und Ihren Browser anhand der oben genannten Merkmale wiedererkennen. 
Wir können unsere Webseiten zudem mit sog. „Remarketing-Tags“ versehen. Das  bedeutet, dass wir in unsere Internetseiten Schlagwörter aufnehmen können, die  Aussagen über den Inhalt der angezeigten Seite enthalten (etwa Produkt- oder  Dienstleistungskategorien). Die Schlagwörter, die wir nutzen, weisen dabei weder  personenbezogene, noch sensible Informationen auf. Google erhält und speichert  diese Schlagwörter zu den oben genannten Wiedererkennungsmerkmalen. Wenn Sie also eine Seite besuchen, die wir mit einer bestimmten Produktkategorie  verschlagwortet haben, speichert Google dieses Schlagwort und ordnet es Ihren  Wiedererkennungsmerkmalen zu. 

Was bedeutet Cross-Device Remarketing? 
Sofern Sie sich mit eigenen Anmeldedaten bei Google Diensten anmelden, bzw. ein  oder mehrere eigene Google-Konten nutzen, kann Google die Wiedererkennungsmerkmale verschiedener Browser und Endgeräte miteinander verknüpfen. Wenn Google also je ein eigenes Wiedererkennungsmerkmal für den von Ihnen verwendeten Laptop, Desktop-PC oder das von Ihnen verwendete Smartphone bzw. Tablet erstellt hat, können diese Wiederkennungsmerkmale einander zugeordnet werden, sobald Sie mit Ihren Anmeldedaten einen Google-Dienst nutzen oder genutzt haben. Auf diese Weise kann Google unsere Werbekampagnen auch über Endgeräte hinaus zielgerichtet ausspielen. Google wird dies jedoch nur tun, wenn Sie sich in der Vergangenheit gegenüber Google mit dieser Datenverarbeitung einverstanden erklärt haben. 

Sie können dieser Form der Werbung jederzeit widersprechen. Rufen Sie hierzu bitte das Cookiebanner aus und deaktivieren sie das Kästchen "Marketing". 

  1. Content Delivery Network (CDN) Myra

MediFox nutzt das Content Delivery Network der Myra Security GmbH, um den Internetauftritt sicher an Sie auszuliefern. Alle Daten, die zu oder von MediFox übertragen werden, werden durch das global verteilte Myra-Netzwerk übertragen und durch den Myra DDoS-Schutz gesichert. Hierbei wird regelmäßig das nächstgelegene Rechenzentrum verwendet. Die Auftragsverarbeitung erfolgt gemäß DSGVO.

Zugangsbeschränkter Log-In Bereich
Wenn Sie unseren Log-In-Bereich nutzen möchten, müssen Sie sich zuvor registrieren. Bei der Registrierung hat der Nutzer folgende Pflichtfelder auszufüllen:

  • Vor- und Nachname
  • Passwort
  • E-Mail-Adresse
  • Anrede
  • Firmenname
  • Kundennummer

Daten, die Sie im Rahmen der Registrierung an uns übermitteln, verwenden wir nur zu den von Ihnen bestimmten Zwecken auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und dem Interesse, Ihr Anliegen bestmöglich zu bearbeiten. Ihr Log-In-Profil können Sie innerhalb des Accounts jederzeit ändern oder auch löschen. Die Daten werden dann automatisch aus unserem System entfernt.

Verschlüsselung
Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen zu schützen, setzen wir auf einigen Seiten ein Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden dann von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer sicheren SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer) übertragen. Sie erkennen dies daran, dass auf der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt. Wir verzichten teilweise auf eine Verschlüsselung, wenn sie lediglich allgemein verfügbare Informationen mit uns austauschen.

Kontaktformulare
Zur Nutzung unserer Kontaktformulare hinsichtlich der verschiedenen MediFox-Produkte oder unserer Serviceleistungen, benötigen wir die folgenden Daten:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse

Weitere Angaben, z.B. Ihre Telefonnummer, können Sie uns optional mitteilen. Ihre Daten verwenden wir ausschließlich für die Kontaktaufnahme oder die Zusendung der verlangten Informationen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und dem Interesse, Ihr Anliegen bestmöglich zu beantworten. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sie können im Falle von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit Widerspruch einlegen.

HubSpot
Wir verwenden auf unserer Website HubSpot für Marketing-Aktivitäten. HubSpot ist ein Software-Unternehmen aus den USA mit einer Niederlassung HubSpot Ireland Limited in 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland. Diese integrierte Software-Lösung verwenden wir für unser eigenes Marketing, die Lead-Generierung und für Kundendienstzwecke. Hierzu zählen unter anderem das E-Mail-Marketing, welches den Versand von Newsletter sowie automatisierte Mailings regelt, Social Media Publishing und Reporting, Kontaktmanagement wie die Nutzersegmentierung und CRM, Landing Pages und Kontaktformulare. HubSpot verwendet Cookies, kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher Ihres Webbrowsers auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und eine Analyse Ihrer Benutzung der Website durch uns ermöglichen. Die erfassten Informationen (z.B. IP-Adresse, der geographische Standort, Art des Browsers, Dauer des Besuchs und aufgerufene Seiten) wertet HubSpot im Auftrag von uns aus, damit wir Reports über den Besuch und die besuchten Seiten generieren können. Mittels HubSpot erfasste Informationen sowie die Inhalte unserer Website werden auf Servern der Service-Providern von HubSpot gespeichert. Soweit Sie hierzu Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, erfolgt die Verarbeitung auf dieser Website zum Zweck der Webseitenanalyse.
HubSpot beteiligt sich am EU-US Privacy-Shield-Abkommen und dem Swiss-U.S. Privacy Shield und ist für deren Einhaltung zertifiziert. Weitere Informationen zu den Privacy Shields finden Sie unter „Privacy Shield List“ auf der Homepage des U.S. Department of Commerce unter https://www.privacyshield.gov/welcome.
Sie können der Erfassung der Daten durch HubSpot und der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen, indem Sie die Speicherung von Cookies durch Ihre Browsereinstellungen entsprechend verhindern. Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Widerspruch einlegen, indem Sie eine E-Mail an info@datenschutzexperte.de schicken.

Newsletter
Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter mit regelmäßigen Informationen zu unseren Angeboten und Produkten beziehen möchten, benötigen wir als Pflichtangabe Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe zusätzlicher Daten erfolgt, um Sie im Newsletter persönlich ansprechen zu können und/oder zu identifizieren, falls Sie von Ihren Rechten als Betroffener Gebrauch machen wollen. Für den Versand des Newsletters verwenden wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Dies bedeutet, dass wir Ihnen erst dann unseren Newsletter per E-Mail zusenden, wenn Sie uns ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie in den Versand von Newslettern einwilligen. Sie erhalten dafür im ersten Schritt eine E-Mail mit einem Link, über den Sie bestätigen können, dass Sie als Inhaber der entsprechenden E-Mail-Adresse künftig Newsletter erhalten wollen. Mit der Bestätigung erteilen Sie uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck des gewünschten Newsletterversands nutzen dürfen. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir, neben der für den Versand erforderlichen E-Mail-Adresse, die IP-Adresse, über die Sie sich für den Newsletter angemeldet haben sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung und Bestätigung, um einen möglichen Missbrauch zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können. Sie können den Newsletter jederzeit über den in jedem Newsletter eingefügten Link oder eine E-Mail an den oben bezeichneten Verantwortlichen abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mail-Adresse unverzüglich aus unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine fortgesetzte Nutzung der erhobenen Daten eingewilligt haben oder die fortgesetzte Verarbeitung ansonsten gesetzlich zulässig ist. Der Versand unserer E-Mail-Newsletter erfolgt über den technischen Dienstleister HubSpot Ireland Limited, Ground Floor, Two Dockland Central, Guild St, North Dock, Dublin, D01 R8H7 Dublin ("HubSpot"), an die wir Ihre bei der Newsletteranmeldung bereitgestellten Daten weitergeben. Diese Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient unserem berechtigten Interesse an der Verwendung eines werbewirksamen, sicheren und nutzerfreundlichen Newslettersystems. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezugs eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von HubSpot in Deutschland gespeichert. HubSpot verwendet diese Informationen zum Versand und zur statistischen Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Für die Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sog. Web-Beacons bzw. Trackings-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Mit Hilfe des sog. Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z.B. Kauf eines Produkts auf unserer Website) erfolgt ist. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben und werden nicht mir Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen. Diese Daten dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen. Wenn Sie der Datenanalyse zu statistischen Auswertungszwecken widersprechen möchten, müssen Sie den Newsletterbezug abbestellen. Wir haben mit HubSpot einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, in welchem wir die HubSpot verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben. Gegebenenfalls werden Daten in die USA an HubSpot Inc. weitergegeben. HubSpot ist für das US-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von HubSpot unter legal.hubspot.com/de/privacy-policy.

Facebook Pixel
Wir verwenden auf unserem Internetauftritt „Facebook Pixel“, einen Dienst der Facebook Inc., 1601 S California Ave, Palo Alto, California 94304, USA (nachfolgend bezeichnet als: “Facebook“). Facebook Pixel ermöglicht es Facebook, unsere Anzeigen auf Facebook, sog. „Facebook-Ads“, nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die Besucher unseres Internetauftritts waren, insbesondere die Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben. Facebook-Pixel ermöglicht auch eine Überprüfung, ob ein Nutzer nach einem Klick auf unsere Facebook-Ads auf unseren Internetauftritt weitergeleitet wurde. Facebook Pixel verwendet unter anderem Cookies, also kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher Ihres Webbrowsers auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Wenn Sie bei Facebook mit Ihrem Nutzerkonto angemeldet sind, wird der Besuch unseres Onlineangebotes in Ihrem Nutzerkonto vermerkt. Die über Sie erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Allerdings können diese Daten von Facebook mit Ihrem dortigen Nutzerkonto verknüpft werden. Wenn Sie über ein Nutzerkonto bei Facebook verfügen und registriert sind, kann Facebook den Besuch Ihrem Nutzerkonto zuordnen.

(2) Wir verwenden Facebook Pixel zu Marketing- und Optimierungszwecken, insbesondere um für Sie relevante und interessante Anzeigen bei Facebook zu schalten und so unser Angebot zu verbessern, für Sie als Nutzer interessanter auszugestalten und belästigende Anzeigen zu vermeiden.

(3) Soweit Sie für die Speicherung von Facebook Pixel Ihre Einwilligung gegeben haben, erfolgt diese auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO.

(4) Der vorbeschriebenen Erfassung durch Facebook Pixel sowie der Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads können Sie widersprechen. Die dahingehenden Einstellungen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie auf dem nachfolgenden Internetauftritt von Facebook vornehmen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen. Darüber hinaus können Sie Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, über die nachfolgenden Internetauftritte deaktivieren:

http://optout.networkadvertising.org/

http://www.aboutads.info/choices

http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices

Wir weisen Sie darauf hin, dass auch diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen.

(5) Zudem hat sich Facebook dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Facebook, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active

(6) Informationen des Drittanbieters: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland.

Weitere Informationen des Drittanbieters zum Datenschutz können Sie dem nachfolgenden Internetauftritt von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy.

Informationen zu Facebook-Pixel können Sie dem nachfolgenden Internetauftritt von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616

Wistia
Unsere Webseite nutzt für die Darstellung von Online-Videos den Dienst Wistia. Dieser Dienst wird angeboten durch die Wistia Inc., 17 Tudor Street, Cambridge, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem Wistia-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Wistia hergestellt und Ihre IP-Adresse an Wistia übertragen. Die IP-Adresse ist erforderlich, um die Inhalte an den Browser des Nutzers senden zu können. Wistia verwendet ein Cookie, welches auf Ihrem Computer gespeichert wird und eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglicht. Die durch das Cookie erzeugten Informationen werden auf Server in den USA übertragen. Mit Wistia wurde zur Sicherstellung der Datenschutzkonformität ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung sowie sog. EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Die Speicherung des Wistia-Cookies erfolgt nur, wenn Sie diesem per Cookiebanner bei Seitenaufruf zustimmen. Die Datenverarbeitung basiert insoweit auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können der Datenverarbeitung durch Wistia jederzeit durch Modifizierung des Cookiebanners widerrufen.Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen können. Weitere Informationen über die Verarbeitung von Daten durch Wistia, Inc. finden Sie auf: wistia.com/privacy.

Ihre Rechte als Nutzer
Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

2. Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn diese Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

4. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

5. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Datenschutzbeauftragter
Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Auf Anforderung teilen wir Ihnen schriftlich entsprechend dem geltenden Recht mit, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Sie können sich dazu direkt an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden, der im Falle von Auskunftsersuchen oder Beschwerden zur Verfügung steht.

Dr. Uwe Schläger
datenschutz nord GmbH
Web: https://www.datenschutz-nord-gruppe.de/
E-Mail: office@datenschutz-nord.de
Telefon: 0421 69 66 32 0

&

Datenschutzerklärung für unsere Social Media Seiten

Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

Verantwortlicher

Wir, MediFox GmbH, betreiben folgende Social Media Seiten:

Unsere Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

Neben uns gibt es noch den Betreiber der Social Media Plattform an sich. Auch dieser ist insofern ein weiterer Verantwortlicher, der eine Datenverarbeitung durchführt, auf die wir jedoch nur begrenzten Einfluss haben. An den Stellen, an denen wir Einfluss nehmen und die Datenverarbeitung parametrisieren können, wirken wir im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auf den datenschutzgerechten Umgang durch den Betreiber der Social Media Plattform hin. An vielen Stellen können wir die Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social Media Plattform aber nicht beeinflussen und wissen auch nicht genau, welche Daten dieser verarbeitet. Hierüber klärt Sie der Betreiber allerdings in seiner jeweiligen Datenschutzerklärung auf.

Datenverarbeitung durch uns

Die von Ihnen auf unseren Social Media Seiten eingegebenen Daten wie z. B. Kommentare, Videos, Bilder, Likes, öffentliche Nachrichten etc. werden durch die Social Media Plattform veröffentlicht und von uns zu keiner Zeit für andere Zwecke verwendet oder verarbeitet. Wir behalten uns lediglich vor, Inhalte zu löschen, sofern dies erforderlich sein sollte. Ggf. teilen wir Ihre Inhalte auf unserer Seite, wenn dies eine Funktion der Social Media Plattform ist und kommunizieren über die Social Media Plattform mit Ihnen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt im Interesse unserer Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation.

Wenn Sie einer bestimmten Datenverarbeitung, auf die wir einen Einfluss haben, widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir prüfen Ihren Widerspruch dann oder leiten ihn bei Bedarf an die Social Media Plattform weiter.

Sofern Sie uns eine Anfrage auf der Social Media Plattform stellen, verweisen wir je nach der erforderlichen Antwort ggf. auch auf andere, sichere Kommunikationswege, die Vertraulichkeit garantieren. Sie haben immer die Möglichkeit, uns vertrauliche Anfragen an unsere im Impressum genannte Anschrift zu schicken.

Wie bereits ausgeführt, achten wir an den Stellen, an denen uns der Anbieter der Social Media Plattform die Möglichkeit gibt, darauf, unsere Social Media Seiten möglichst datenschutzkonform zu gestalten. Wir nutzen daher insbesondere nicht die demografischen, interessenbasierten, verhaltensbasierten oder standortbasierten Zielgruppendefinitionen für Werbung, die uns der Betreiber der Social Media Plattform ggf. zur Verfügung stellt. Im Hinblick auf Statistiken, die uns der Anbieter der Social Media Plattform zur Verfügung stellt, können wir diese nur bedingt beeinflussen und auch nicht abschalten. Wir achten aber darauf, dass uns keine zusätzlichen optionalen Statistiken zur Verfügung gestellt werden.

Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social Media Plattform

Der Betreiber der Social Media Plattform setzt Webtrackingmethoden ein. Das Webtracking kann dabei auch unabhängig davon erfolgen, ob Sie bei der Social Media Plattform angemeldet oder registriert sind. Wie bereits dargestellt können wir auf die Webtrackingmethoden der Social Media Plattform leider kaum Einfluss nehmen. Wir können dieses z.B. nicht abschalten.

Bitte seien Sie sich darüber bewusst: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Anbieter der Social Media Plattform Ihre Profil- und Verhaltensdatendaten nutzt, etwa um Ihre Gewohnheiten, persönlichen Beziehungen, Vorlieben usw. auszuwerten. Wir insofern keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch den Anbieter der Social Media Plattform.

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch den Anbieter der Social Media Plattform und weiterer Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters:

LinkedIn Analytics
Wir verwenden auf unserer Webseite die Conversion-Tracking-Technologie sowie die Retargeting-Funktion der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland. Diese ermöglicht uns, Besuchern unserer Website personalisierte Werbeanzeigen auf LinkedIn auszuspielen. Hierzu wird in Ihrem Browser ein Cookie, LinkedIn Insight-Tag, mit einer Gültigkeit von 120 Tagen gesetzt, welches LinkedIn ermöglicht, Sie wiederzuerkennen, sofern Sie diese Website besuchen und parallel in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind. LinkedIn verwendet diese Daten, um anonyme Berichte zur Performance der Werbeanzeigen sowie Informationen zur Webseiteninteraktion zu erstellen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen dieser werden in der Regel an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. LinkedIn ist für das US-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active
Soweit Sie hierzu Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, erfolgt die Verarbeitung auf dieser Website zum Zweck der Webseitenanalyse.
Das LinkedIn Insight Conversion-Tracking sowie der interessenbasierten personalisierten Werbeanzeige können Sie durch Opt-Out unter folgendem Link deaktivieren: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

In den Fällen, in denen wir gemeinsam mit der Social Media Plattform für die Verarbeitung verantwortlich sind, finden Sie die wesentlichen Inhalte der gemeinsamen Verarbeitung Ihrer Daten hier:

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

1.) Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

2.) Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

3.) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

4.) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

5.) Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

Dr. Uwe Schläger
datenschutz nord GmbH
Konsul-Smidt-Straße 88
28217 Bremen
Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de
E-Mail: office@datenschutz-nord.de
Telefon: 0421 69 66 32 0

 

 

MediFox CareMobile

Mit dieser Datenschutzerklärung für mobile Endgeräte möchten wir Sie darüber aufklären, welche Daten wir durch die Nutzung von MediFox CareMobile erheben und wie wir diese verwenden. Durch die Installation und Verwendung dieser App erklären Sie sich mit den nachfolgenden Bestimmungen einverstanden.

Statistische Erhebungen

Durch die Integration des Microsoft Visual Studio App Centers in MediFox CareMobile werden Daten der Anwendungsnutzung erfasst sowie Fehlerprotokolle generiert.

Daten, die wir erheben

Zu den durch das Analysetool Microsoft Visual Studio App Center ausgewerteten Geräteinformationen zählen Modelltyp und Version des Betriebssystems. Zu den Anwendungsinformationen zählen Häufigkeit und Dauer der Anmeldungen in CareMobile sowie die derzeit verwendete Programmversion. Zudem werden die verwendeten Programmbereiche und Funktionen registriert.

Darüber hinaus werden auftretende Fehlerzustände registriert. Dabei werden die technische Ursache und der betroffene Programmbereich protokolliert. Diese Informationen geben Aufschluss darüber, warum eine Funktion nicht wie erwartet ausgeführt werden konnte. Um die Meldungen zuordnen zu können, werden diese mit Ihrer Kundennummer und dem Gerätenamen Ihres verwendeten MDA (Mobiler Digitaler Assistent) bzw. Smartphones an uns weitergeleitet.

Wir erhalten diese Informationen grundsätzlich nur dann, wenn Sie der Übermittlung der Daten zugestimmt haben und die entsprechenden Einstellungen zur Datenanalyse innerhalb der App aktiviert sind. Die Einstellung zur Erfassung der Anwendungs- bzw. Analysedaten ist bei Installation automatisch aktiviert, kann aber jederzeit manuell deaktiviert werden. So können Sie selbst entscheiden, welche Daten Sie uns zur Verfügung stellen möchten.

Wie wir die Daten verwenden

Die ermittelten Diagnosedaten werden zur Weiterbehandlung an MediFox übergeben. Die Informationen werden dann von uns registriert und analysiert. Zweck der Analyse ist die Optimierung von CareMobile und der damit verbundenen mobilen Dokumentation. Wir sind bestrebt, Ihnen modernste Technologie mit maximaler Funktionalität zu bieten. Ihre Daten helfen uns dabei, dieses Ziel zu erreichen und die Software weiter zu verbessern.

Weitergabe an Dritte

MediFox gibt Ihre Daten zu keiner Zeit an Dritte weiter. Dies gilt für sämtliche, in CareMobile gespeicherte Daten. Ihre Daten werden ausschließlich zur Optimierung und Weiterentwicklung der Software durch die MediFox GmbH analysiert und weiterverarbeitet.

Benötigter Zugriff

Damit Sie CareMobile in vollem Umfang nutzen können, benötigt die App Zugriff auf einige Funktionen und Apps Ihres Endgerätes. Dazu zählt:

  • Standort (GPS): Für die Navigation bzw. die optional erhältliche und kostenpflichtige Standortprotokollierung benötigt CareMobile Zugriff auf den Standort Ihres Gerätes. Bei einer Routenanfrage wird Ihr derzeitiger Standort über GPS ermittelt, um von dort aus z.B. die Route zum nächsten Patienten ermitteln zu können. Ihr Standort wird ausschließlich zum Zeitpunkt der gestellten Anfrage ermittelt und von uns weder protokolliert noch gespeichert.
  • Karten: Die Routenplanung bzw. Navigation wird über die auf Ihrem Gerät installierte Karten-App ausgeführt. Hierfür ist außerdem der Zugriff auf Ihren Standort bzw. GPS erforderlich, wie bereits erwähnt wurde. Beachten Sie: Wenn Sie eine bestimmte App wie z.B. Google Maps o.ä. ausführen, gelten hierfür ggf. abweichende Datenschutzbestimmungen, da diese Apps nicht Bestandteil von CareMobile sind.
  • Kamera: CareMobile benötigt Zugriff auf die Kamera Ihres Gerätes, damit Sie aus der App heraus Fotos von Patienten aufnehmen und einbinden können. Auch zum Einscannen von QR-Codes während der Ersteinrichtung der App ist der Zugriff auf die Kamera erforderlich. Die Kamera wird nur während des Scan- bzw. Aufnahmevorgangs verwendet.
  • Fotos/Dateien: Die App benötigt Zugriff auf Ihre Foto-App bzw. die Galerie, um die von Ihnen erstellten Bilder dort speichern zu können. Wenn Sie ein vorhandenes Foto aus der Galerie einbinden bzw. hochladen wollen, ist die entsprechende Zugriffsberechtigung ebenfalls obligatorisch.
  • WLAN-Verbindungsinformationen: Ermöglicht der App, Informationen zum WLAN-Status abzurufen, zum Beispiel, ob WLAN aktiviert ist. Bei bestehender WLAN-Verbindung findet der Datenaustausch (Synchronisation) mit dem MediFox-Server über diese Verbindung statt. Sie senden und beziehen also alle aktuellen Daten über das WLAN-Netzwerk, mit dem Sie derzeit verbunden sind.
  • Speicher: Die App selbst sowie die damit erzeugten Daten müssen auf Ihrem Gerät (zwischen-)gespeichert werden. Zur Installation der App ist für gewöhnlich der Zugriff auf den internen Speicher des Gerätes notwendig, während Fotos z.B. auch auf einem externen Speichermedium (z.B. einer eingesetzten Micro-SD-Karte) gesichert werden können. Beim Löschen der App bzw. den gespeicherten Daten wird der belegte Speicherplatz wieder freigegeben.
  • Telefon: Sie können aus CareMobile heraus Anrufe tätigen und somit z.B. einen Ihrer Mitarbeiter kontaktieren. Die App benötigt dafür Zugriff auf Ihr Telefon bzw. die Telefon-App, um sich in das Mobilfunknetz einwählen zu können. Nicht erforderlich ist der Zugriff auf Ihre persönlichen, direkt im Telefon gespeicherten Kontakte. Anrufinformationen (Gesprächsdauer, Rufnummer usw.) werden ggf. von Ihrem Mobilfunkanbieter, aber nicht von MediFox abgefragt oder gespeichert.
  • Mobilfunknetz (LTE): Um aus CareMobile heraus telefonieren oder Daten abrufen zu können, benötigt die App Zugriff auf das Mobilfunknetz bzw. die mobilen Daten. Welche Kosten durch das Telefonieren oder den Datentransfer entstehen, ist von dem Tarif Ihres Mobilfunkanbieters abhängig.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Aufgrund der kontinuierlichen Weiterentwicklung der App und der damit verbundenen Funktionen behält sich die MediFox GmbH das Recht vor, die Datenschutzerklärung zu überarbeiten. Die Nutzung der App unterliegt der jeweils aktuellen Fassung. Um sich über den derzeitigen Stand zu informieren, sollten Sie diese Seite regelmäßig aufrufen. Änderungen erfolgen ausschließlich unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzbestimmungen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen zum Datenschutz bzw. der vorliegenden Datenschutzerklärung? Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 05121.28291-0 oder der E-Mail-Adresse info@medifox.de.

Wenn Sie bereits MediFox-Kunde sind, können Sie sich direkt an den Kundenservice bzw. Ihren Kundenberater wenden. Anbieter der App ist die MediFox GmbH mit Sitz in 31137 Hildesheim, Junkersstraße 1.

 

 

MediFox stationär CarePad®

Mit dieser Datenschutzerklärung für mobile Endgeräte möchten wir Sie darüber aufklären, welche Daten wir durch die Nutzung der MediFox stationär CarePad® App erheben und wie wir diese verwenden. Durch die Installation und Verwendung dieser App erklären Sie sich mit den nachfolgenden Bestimmungen einverstanden.

Statistische Erhebungen

Durch die Integration des Microsoft Visual Studio App Centers in der MediFox stationär CarePad® App werden Daten der Anwendungsnutzung erfasst sowie Fehlerprotokolle generiert.

Daten, die wir erheben

Zu den durch das Analysetool Microsoft Visual Studio App Center ausgewerteten Geräteinformationen zählen Modelltyp und Version des Betriebssystems. Darüber hinaus werden auftretende Fehlerzustände registriert. Dabei werden die technische Ursache und der betroffene Programmbereich protokolliert. Diese Informationen geben Aufschluss darüber, warum eine Funktion nicht wie erwartet ausgeführt werden konnte. Um die Meldungen zuordnen zu können, werden diese mit Ihrer Kundennummer und dem Gerätenamen Ihres verwendeten iPads an uns weitergeleitet.

Wie wir die Daten erheben

Die ermittelten Diagnosedaten werden zur Weiterbehandlung an MediFox übergeben. Die Informationen werden dann von uns registriert und analysiert. Zweck der Analyse ist die Optimierung der MediFox stationär CarePad® App.

Weitergabe an Dritte

MediFox gibt Ihre Daten zu keiner Zeit an Dritte weiter. Dies gilt für sämtliche, in der MediFox stationär CarePad® App gespeicherten Daten. Ihre Daten werden ausschließlich zur Optimierung und Weiterentwicklung der Software durch die MediFox GmbH analysiert und weiterverarbeitet.

Benötigter Zugriff

Damit Sie die MediFox stationär CarePad® App in vollem Umfang nutzen können, benötigt die App Zugriff auf einige Funktionen und Apps Ihres Endgerätes. Dazu zählt:

  • Kamera: Die MediFox stationär CarePad App benötigt Zugriff auf die Kamera Ihres Gerätes, damit Sie aus der App heraus Fotos von Patienten aufnehmen und einbinden können. Auch zum Einscannen von QR-Codes während der Ersteinrichtung der App ist der Zugriff auf die Kamera erforderlich. Die Kamera wird nur während des Scan- bzw. Aufnahmevorgangs verwendet.
  • WLAN-Verbindungsinformationen: Ermöglicht der App, Informationen zum WLAN-Status abzurufen, zum Beispiel, ob WLAN aktiviert ist. Bei bestehender WLAN-Verbindung findet der Datenaustausch (Synchronisation) mit dem MediFox-Server über diese Verbindung statt. Sie senden und beziehen also alle aktuellen Daten über das WLAN-Netzwerk, mit dem Sie derzeit verbunden sind.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Aufgrund der kontinuierlichen Weiterentwicklung der App und der damit verbundenen Funktionen behält sich die MediFox GmbH das Recht vor, die Datenschutzerklärung zu überarbeiten. Die Nutzung der App unterliegt der jeweils aktuellen Fassung. Um sich über den derzeitigen Stand zu informieren, sollten Sie diese Seite regelmäßig aufrufen. Änderungen erfolgen ausschließlich unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzbestimmungen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen zum Datenschutz bzw. der vorliegenden Datenschutzerklärung? Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 05121.28291-0 oder der E-Mail-Adresse info@medifox.de.

Wenn Sie bereits MediFox-Kunde sind, können Sie sich direkt an den Kundenservice bzw. Ihren Kundenberater wenden. Anbieter der App ist die MediFox GmbH mit Sitz in 31137 Hildesheim, Junkersstraße 1.