MediFox Inside

Veröffentlicht am:

Von der Idee zum Produkt

„Geräte aufstellen, Hand ins Bild, knipsen, ein paar Zeilen Text, fertig“, diese Leichtigkeit spricht aus der Anzeige für das MediFox ambulant CarePad.

Und tatsächlich fragen sich viele unserer Kollegen, warum für Marketingprojekte wie diese Anzeige immer so viel Zeit eingeplant werden muss.

Ich möchte Sie deshalb heute zu einem Blick hinter die Kulissen einladen und mit Ihnen verfolgen, welche Schritte nötig sind, um aus einer vagen Idee eine richtig gute Anzeige zu machen. Bleiben wir ruhig bei dem Motiv mit den CarePads.

Damit Graphiker, Texter und Fotografen wissen, in welche Richtung sie denken und arbeiten sollen, brauchen sie ein Bild vor Augen. Das gelingt am besten mit einer Handzeichnung, in der Graphikersprache „Scribble“ genannt.

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Scribble und den Geräten unterm Arm geht’s dann ins Fotostudio. Wir haben einen Termin mit dem Werbefotografen und einem professionellen Handmodell. Jetzt beginnt stundenlange, mühsame Kleinarbeit. Die Handhaltung soll möglichst natürlich sein, die Geräte müssen im richtigen Winkel stehen, das Licht muss stimmen, der Schatten an der richtigen Stelle entstehen… Wir erstellen für Geräte und Hand getrennte Fotos, damit wir sie später noch für andere Motive verwenden können.

Wenn am nächsten Tag die Fotos per Mail eingetroffen sind, montieren wir sie genau so, dass sie wie ein einziges, zusammengehöriges Bild aussehen. Beim Blick auf die Hand fällt auf, dass der Daumen etwas zu kurz wirkt. Also werden wir sozusagen „chirurgisch“ tätig und verlängern vorsichtig die Daumenspitze. Wie weit darf die Hand ins Bild ragen? Soll der Winkel leicht verändert werden, damit die Haltung natürlicher aussieht? Die Farbschemata passen noch nicht zusammen. Da ist wieder Graphikerfeinarbeit gefordert. Genug Freiraum für Text muss sein. Wo sind die richtigen Stellen? Welche Maske wollen wir auf dem CarePad zeigen? Welcher Slogan passt am besten dazu? Fünf Köpfe beugen sich über den Entwurf, kommentieren, kritisieren, schlagen vor… Ausdrucke werden erstellt, Varianten verworfen, abgeändert, neu gemacht, ausgedruckt und in der Geschäftsleitung präsentiert.

Nach etwa einer Woche intensiver Arbeit steht alles, und die Datei wandert zum Verlag, der in seinem nächsten Fachmagazin bereits eine ganze Seite für unser CarePad-Motiv reserviert hat.

Unsere Anzeige ist erfolgreich, wenn die Leser auf sie aufmerksam werden, den Text lesen und nichts darauf hindeutet, wieviel Detailaufwand in Wirklichkeit dahinter steckt.

So, und nun wende ich mich der neuen Anzeigenkampagne für die kommende Messe zu. Eine Idee gibt es bereits…

Auf der Altenpflege 2013 in Nürnberg vom 09. bis 11. April können Sie mir sagen, ob Ihnen das neue Motiv genauso gut gefällt, wie dieses.

Ich freue mich auf Sie!

Ihr

Olaf Lingelbach


Zurück