ambulant

Veröffentlicht am:

Leichter planen mit dem Rahmendienstplan

„Viele Kunden arbeiten nicht mit dem Rahmendienstplan, weil ihnen diese Funktion noch unbekannt ist. Deshalb möchte ich heute mal zeigen, welche riesen Arbeitserleichterung der Rahmendienstplan für Ihre Planung bringt“, verspricht Alexander Hecht, Mitarbeiter im Kundenservice für MediFox ambulant.

Ein Rahmendienstplan ist eine mitarbeiterspezifische Abfolge von Diensten, die sich in einem bestimmten Zeitraum wiederholt. Für alle Mitarbeiter, die immer nach einem Muster wiederkehrender Dienste arbeiten, legen Sie am besten einen Rahmendienstplan an. Später brauchen Sie dann nur noch diesen Rahmendienstplan anzuwenden, und der Dienstplan für die entsprechenden Mitarbeiter füllt sich ganz von selbst.

Und so gehts:

  1. Navigieren Sie zu Personaleinsatzplanung/Rahmendienstplan und klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu“.
  2. Geben Sie eine Bezeichnung ein. Ich empfehle hier den Namen des Mitarbeiters, für den Sie den Rahmendienstplan anlegen. Stellen Sie außerdem ein, über wie viele Wochen sich der Plan erstreckt.
  3.  
  4. Nun ziehen Sie mit der Maus alle erforderlichen Dienste aus der Legende hoch in den Rahmendienstplan.
  5. Navigieren Sie zu Stammdaten/Mitarbeiter/Arbeitszeit und klicken auf „Rahmendienstpläne“. Aus der anschließend angezeigten Liste wählen Sie aus, welcher Rahmendienstplan diesem Mitarbeiter zugeordnet werden soll. Geben Sie auch ein, ab wann der Rahmendienstplan gültig sein soll.
  6.  
  7. Rufen Sie nun in der Personaleinsatzplanung den Dienstplan auf und klicken Sie auf „Rahmenpläne“. Es öffnet sich ein Dialog. Dort setzen Sie einen Haken bei allen Mitarbeitern, für die der vorher zugeordnete Rahmendienstplan jetzt angewandt werden soll.
  8.  
  9. Klicken Sie auf „Weiter“. MediFox ambulant befüllt jetzt die Dienstpläne der angehakten Mitarbeiter automatisch mit den Diensten aus deren Rahmendienstplan. Hinweis: Stellt MediFox Zeitüberschneidungen, beispielsweise durch bereits eingetragene Urlaubstage fest, so erhalten Sie einen Hinweis. Sie können dann entweder den Vorgang komplett abbrechen oder den Rahmendienstplan trotzdem anwenden. Die bereits vorher eingetragenen Urlaube etc. bleiben in diesem Fall erhalten und werden nicht vom Rahmendienstplan überschrieben.
  10.  

„Wenn Sie noch keine Erfahrung mit Rahmendienstplänen haben, melden Sie sich einfach bei mir, dann unterstütze ich Sie auch gern persönlich.“

 

Ihr Alexander Hecht


Zurück