PflegeFaktisch mit Francesca

Veröffentlicht am:

#Corona -50m Abstand, 16 Tage noch und dann dürfen wir uns alle wieder Küssen - Lucy 4 Jahre über das Corona Virus

News Vorschaubild
News Vorschaubild

Lucy ist 4 Jahre alt und meine Nichte. Sie ist neugierig, aufgeweckt und hat eine ganz eigene Sicht auf das Virus. Sie nennt das Virus Corona- von Schloss Burg Eck und hat es gezeichnet. Auf einmal hat das Virus ein Gesicht und sieht gar nicht mehr so bedrohlich aus.

Das Virus ist ganz klein, aber Lucy hat es groß gemalt. Es hat einen Bart und einen gelben Mund und Streifen. So stellt sich Lucy das Virus vor, welches an unseren Händen klebt.

Und die Oma hat „Mundschütze“ genäht für alle, dies hat Lucy auch zum Anlass genommen, sich einen Mundschutz aufzusetzen, um die Oma besuchen zu können. Aber der Mundschutz war doof und ganz schön eng hinter den Ohren. Und sie vermisst ihre beste Freundin Amalia. Aber sie treffen sich trotzdem - heimlich- im Wald.

2 Wochen später sehe ich Lucy wieder. Das doofe Virus ist immer noch da. Sie darf in den Kindergarten, aber Amalia noch nicht.

Und sie fragt mich ob ich alt sei. Denn aus ihrer Sicht muss man auf die alten Menschen aufpassen und darf nicht kuscheln. Man muss Abstand halten und Hände waschen, damit man die alten Menschen nicht ansteckt und sie nicht sterben.

50 Meter Abstand mindestens und das Virus dauert noch sehr sehr lange, so 16 Tage und dann dürfen wir uns alle wieder küssen, denn dann ist das Virus vorbei.

Aber bis das soweit ist trifft Lucy ihre Amalia – weiterhin heimlich- im Wald.

Die Sicht der Kinder ist erfrischend, lustig, anders und sehr ehrlich. Ich fand es super spannend wie Lucy die Dinge sieht und wie Kinder denken.

Lucy ist jetzt schon Profi in Interviews und ich bin mir sicher, wir werden noch einiges von ihr hören.

  • Einfach Spielen
  • 50 Meter Abstand
  • Nur mit Mama, Papa und Elliot kuscheln

 

In diesem Sinne - Lächeln statt Händeschütteln und Podcast hören 


Zurück